1

DIY Familienfotos (Teil 1) …

… es ist ja so eine Sache mit dem Job als Fotografen: man macht sich viele Gedanken zu seinen Shootings und tüftelt an neuen Konzepten für seine Kunden – die Fotos sollen meine Familien glücklich machen, gefallen und ihnen ein Strahlen aufs Gesicht zaubern!

Es ist nicht gerade so, dass ich von mir behaupten könnte besonders fotogen zu sein oder gar gerne fotografiert zu werden (grundsätzlich fühle ich mich ganz wohl HINTER der Kamera!), nur schwirren mir sehr häufig Ideen zu Kompositionen, Stimmungen und Locations durch den Kopf, bei denen ich mir wünschte, sie für mich und meine Familie selbst umzusetzen.
Und auch im privaten Umfeld, bei besonderen Gelegenheiten und Festen, steht man mit seiner Kamera meist auf der ‚falschen‘ Seite der Linse…

Daher haben wir uns im letzten Jahr einen äußert praktischen kleinen Helfer zugelegt: einen Fernauslöser 🙂
Hiermit und mit Hilfe eines anständigen Stativs, werden wir wohl in Zukunft weiterhin unsere DIY-Familienfotos perfektionieren!
Eine gar nicht zu unterschätzende Herausforderung, wie sich wahrscheinlich jeder denken kann, der bereits Fotos von einem Kleinkind gemacht hat! Zudem hat man meist keine Ahnung davon, was genau die Kamera im Moment des Auslösens vor sich sieht…

Nach einigen Auslöseversuchen war das Ergebnis bisher jedoch immer sehr gelungen und hat auch mir ein kleines Lächeln aufs Gesicht gezaubert… 😉

bulleye2
_DSC2835
_DSC2855
_DSC2823


Vielleicht auch interessant:

Ein Kommentar

  • Antworten
    Angela
    28. November 2014 at 15:54

    So schöne Bilder :-*

  • Schreibe eine Antwort