0

Ein Winterurlaub in Südtirol und warum ich jetzt schon wieder an die Reiseplanung denke

Irgendwie habe ich es dieses mal kaum abwarten können, endlich wieder etwas Zeit außerhalb meiner vier Wände verbringen zu dürfen und in den Urlaub zu fahren! Denn so schön es sich auch oft anhören mag, wenn man von daheim aus arbeiten kann, so ein regelmäßiger Tapetenwechsel ist dann irgendwann auch wichtig um einmal richtig Abschalten und den Alltag hinter sich lassen zu können! Die letzte Jahreshälfte 2016 hat mich ganz schön gefordert! Ich bin bis heute noch sehr überwältigt und dankbar über das riesige Interesse an meiner Arbeit.

Und auch wenn ich unser Zuhause sehr mag, raus zu kommen, zu Reisen hat mich schon immer fasziniert und inspiriert und mir letztendlich auch das Fotografieren beigebracht! Wenn ich unterwegs bin, nehme ich die Dinge um mich herum durch meine Kamera noch viel intensiver war. Achte auf kleine Details, auf Stimmungen und wunderbare Szenarien der Natur. Daher hat der Urlaub, auch wenn er mit Kindern nun um einiges kleiner und einfacher ausfällt als in unseren Zeiten zu zweit, für unsere Familie einen ganz besonderen Stellenwert!

In diesem Winter hat es uns also nach Italien gezogen. Genauer gesagt nach Vals im Jochtal. Überzeugt hat mich dann letztendlich auch das direkt an das Hotel angeschlossene Skigebiet, dass als sehr Kinder- und Anfängerfreundlich gilt.

In meiner Jugend waren wir einige Jahre zum Skifahren in Südtirol, doch die letzten Jahre hat mich die Anfahrt für eine Woche Winterurlaub, erst recht mit Kindern, immer etwas abgeschreckt. Nun gut: Augen zu und durch! Irgendwann und irgendwie kommt man ja dann doch immer an.

Dachten wir zumindest bei der Abfahrt!

Nachdem wir jedoch 7h im Stau standen, aufgrund von Straßensperren und Wintereinbruch in Österreich war dann bei mir auch irgendwann die Geduld am Ende! Am liebsten wäre ich noch kurz nach der deutschen Grenze umgedreht, wäre der Rückweg nicht auch gesperrt gewesen… Also hieß es tapfer sein und durchhalten. Mit 2 kleinen Kindern auf dem Rücksitz, in der Dunkelheit, komplett eingeschneit und nichts ging mehr vorwärts… ja so hat er leider begonnen: mein lang ersehnter Urlaub! Das ist das Grauen aller Eltern von kleinen Kindern…

Nach 14h Anfahrt haben wir es dann tatsächlich geschafft. In der Nacht trafen wir an unserem Hotel, dem Familienhotel Huber, ein. Uns erwartete auf unserem Zimmer ein üppiges Abendessen, dass uns der Hotelchef extra zurück stellen ließ! Spätestens dann konnte die Erholung beginnen!

Die Eltern kamen wieder zum Skifahren, dem Sohnemann hat der Skikurs richtig viel Spaß gemacht, die Kleine freute sich morgens schon auf die Vormittags-Kinderbetreuung und die Nachmittage wurden für gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge genutzt. Ein perfekter Urlaub für die ganze Familie also! Und ich habe richtig gespürrt, wie gut mir diese Woche getan hat. Komplett abschalten und mit der Familie treiben lassen!

Und nun 4 Wochen später, kann ich die Sommersaison wieder kaum mehr erwarten! Die Erinnerungen an den schönen Urlaub verblassen einfach viel zu schnell und viel zu schnell hat einen der Alltag wieder eingeholt…

Es wird wohl auch diesen Sommer wieder eine Reise mit dem Wohnwagen werden. Belgien, Holland – ich glaube, ich könnte schon so langsam mit der Routen-Planung beginnen. Falls du also Tipps und Erfahrungen hast, schreib mir doch gerne! Welche Regionen sind auf alle Fälle eine Reise wert? Uns zieht es vor allem an die Küste 😉

 

Winterurlaub Südtirol

Vielleicht auch interessant:

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort